SPD-Stadtratsraktion Bamberg beantragt Überquerungshilfe Mittlerer Kaulberg 11.08.2016 | Verkehr


„Wir setzen uns für eine weitere Überquerungshilfe am Kaulberg ein, weil besonders während des Pendlereinstroms am Morgen und zum Dienstende am Nachmittag ein Überqueren des Mittleren Kaulbergs nur unter erschwerten Bedingungen und mit erheblichen Wartezeiten am Straßenrand möglich ist“, so Felix Holland, SPD-Stadtrat. Zum Teil kommt es auch für Fußgänger*innen – insbesondere schulpflichtige Kinder - zu gefährlichen Situationen beim Überqueren der Straße, wie Holland aus seiner eigenen Erfahrung als Schulweghelfer weiß.

Deshalb wendet sich die SPD-Stadtratsfraktion in einem Antrag an die Stadt Bamberg und fordert diese auf eine weitere Überquerungshilfe am Mittleren Kaulberg zu installieren.

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Bamberg-Stadt am 11.08.2016

 

Raymond Beuschel, Juso-Vors. BA-Stadt Jusos Bamberg-Stadt fordern Stadt auf, das Protestcamp solidarity4all möglich zu machen 05.08.2016 | Jugend


Im Laufe des vergangenen Mittwochs, den 03.08 zeichnete sich endgültig ab, dass den Organisator_innen des Protestcamps Bamberg solidarity4all eine Durchführung ihres Protestes gegen das Bamberger Abschiebelager in geplanter Form verunmöglicht werden soll. Nicht nur, dass keine Wiese für Übernachtungen genehmigt wurde, laut der Organisator_innen sollen nun auch die bereits genehmigten Demonstrationen aus der Innenstadt an den Stadtrand verbannt werden. Dies folgt der gleichen Logik wie die Platzierung des Lagers: Aus den Augen, aus dem Sinn.

„Wir sind stark verwundert, dass dem Protestcamp von Seiten der Stadt keine echte Möglichkeit mehr zur Durchführung in geplanter Form gegeben wird“ sagt Raymond Beuschel, Vorsitzender der Jusos Bamberg-Stadt. „Als wir Organisator_innen vom Protestcamp bei den Jusos zu einem Informationsgespräch hatten, fanden wir, dass ihr Auftreten freundlich, seriös, sehr offen und organisiert war. Die Organisator_innen machten mehrmals deutlich, dass es ihnen an einem friedlichen sowie friedvollen Protest gelegen ist, der alleine die Aufmerksamkeit auf die Zustände im Abschiebelager lenken soll“ so Raymond Beuschel weiter.

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Bamberg-Stadt am 05.08.2016

 

MdL Inge Aures: SPD fordert, die Pauschale zu erhöhen - Vereine in der Stadt Bamberg bekommen rund 111.000 Euro 28.07.2016 | MdB und MdL


Wie Landtagsvizepräsidentin Inge Aures mitteilt, erhalten die Sport- und Schützenvereine in der Stadt Bamberg für das Jahr 2016 in Form der Vereinspauschale eine Förderung aus dem Haushalt des Freistaates von rund 111.000 Euro. „Wir hätten uns da mehr versprochen“, kritisiert Aures.

„Die Staatsregierung fördert mit der Pauschale die wertvolle ehrenamtliche Arbeit, welche täglich in unseren Vereinen geleistet wird. Schade, dass der Betrag seit nunmehr vier Jahren nicht mehr erhöht wurde. Und das, obwohl die Kosten für die Arbeit der Vereine stetig angestiegen sind“, so Aures. Die letzte Erhöhung gab es im Jahr 2012, die mit 0,5 Cent pro sogenannter Mitgliedereinheit zudem sehr klein ausfiel.

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Bamberg-Stadt am 28.07.2016

 

RSS-Nachrichtenticker


RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.3.9 - 168015 -

 

Familien fördern!

 

Termine

Alle Termine öffnen.

15.09.2016, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr SPD Bamberg-Ost: Vortrag über "Vorsorgeverfügungen - Private Vorsorge für Krankheit und Behinderung"
Jeder wünscht sich ein langes und gesundes Leben. Leider geht der Wunsch nicht für alle in Erfüllung und Krankheit …

22.09.2016, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr SPD Bamberg-Stadt: Öffentlicher Roter Stammtisch
Liebe Genossinnen und Genossen, hiermit möchte ich zum Roten Stammtisch der SPD herzlich einladen. Wir tref …

20.10.2016, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr SPD Bamberg-Stadt: Öffentlicher Roter Stammtisch
Liebe Genossinnen und Genossen, hiermit möchte ich zum Roten Stammtisch der SPD herzlich einladen. Wir tref …

Alle Termine