Der neue Jugendtreff Bamberg-Ost wird gerne angenommen OB Andreas Starke: Stadtteilgespräch in Bamberg-Ost am 27. Juli 25.07.2017 | Kommunalpolitik


Das nächste Stadtteilgespräch steht an: Am 27.07.2017 wird Oberbürgermeister Andreas Starke in Begleitung des Bürgervereinsvorsitzenden Heinz Kuntke, städtischen Vertretern und Fachleuten wieder zu Fuß, kreuz und quer durch das Stadtviertel Bamberg-Ost spazieren, um an verschiedenen Punkten halt zu machen: „Das rege Interesse aller Bamberger Bürgervereinsvorsitzenden hat uns gezeigt, dass die Wiederaufnahme der Stadtteilgespräche sehr wichtig war,“ freut sich Oberbürgermeister Andreas Starke. „Der direkte Dialog mit der Bürgerschaft ist die Voraussetzung für eine erfolgreiche Kommunalpolitik“, so Starke. Das dritte Stadtteilgespräch im Jahr findet am Donnerstag, den 27.07.2017 statt. Treffpunkt ist um 16 Uhr am Troppauplatz.

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Bamberg-Stadt am 25.07.2017

 

SPD-Stadtratsfraktion Bamberg beantragt Anwendung des „Einheimischenmodells“ 21.07.2017 | Ratsfraktion


In Zukunft sollen in der Stadt Bamberg bei der Vergabe von Bauland Kriterien wie Ortsansässigkeit und ehrenamtliches Engagement berücksichtigt werden und so Bambergern den Erwerb von Grundstücken in Bamberg vereinfachen.

„Wir haben in Bamberg das Problem, dass die Grundstückspreise in den letzten Jahren so gestiegen sind, dass sich immer weniger Bambergerinnen und Bamberger Bauland im Stadtgebiet leisten können“, gab SPD-Stadtrat Heinz Kuntke zu bedenken. Insbesondere junge Familien haben kaum die Möglichkeit sich Wohneigentum zu leisten und ziehen deshalb vermehrt ins Bamberger Umland.

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Bamberg-Stadt am 21.07.2017

 

Das Dientzenhofer Gymnasium in Bamberg feierte 2017 sein 50jähriges Bestehen SPD Bamberg: Standortdiskussion über Dientzenhofer Gymnasium ist schädlich 19.07.2017 | Bildung


Bei der letzten Vorstandssitzung der Bamberger SPD war die Diskussion über eine Standortverlagerung des Dientzenhofer-Gymnasiums ein zentraler Tagesordnungspunkt. In einer Pressemeldung spricht sich die Bamberger SPD klar für den Verbleib der Schule am Standort Bamberg aus. „Die losgetretene Diskussion über das DG, mit der Forderung einer Verlegung in den Landkreis, ist schädlich für die Schule. Sie verunsichert Eltern, Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte“, berichtete Felix Holland. Bevor Überlegungen zu einer Verlegung erfolgen, sollten zügig konkrete Planungen für die Sanierung am aktuellen Standort erfolgen. Der Schulstandort Bamberg sei attraktiv, biete viele Vorteile und habe sich bewährt. Es sei sicherlich nicht zu erwarten, dass bei einer Verlegung in eine Landkreisgemeinde die Schülerzahlen gehalten werden können. „Durch die zentrale Lage und die günstige Verkehrsanbindung des DG in Bamberg ist zudem der Schulweg - auch für viele Landkreisschülerinnen und Schüler –mit einem vertretbaren Zeitaufwand zu bewältigen,“ bewertet Holland, der Vorsitzende der SPD und Stadtrat, die aktuelle Debatte.

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Bamberg-Stadt am 19.07.2017

 

RSS-Nachrichtenticker


RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.5.1.9 - 203001 -

 

Termine

Alle Termine öffnen.

25.08.2017, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr SPD Bamberg-Gaustadt: Infostand
Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind uns herzlich zu einem Gespräch willkommen!

26.08.2017, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr SPD Bamberg Stadt und Land: SPD-Infostand am Maxplatz
Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind uns herzlich zu einem Gespräch willkommen!

01.09.2017, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr SPD-OV Bamberg Ost-Gartenstadt-Kramersfeld: Infostand
Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind uns herzlich zu einem Gespräch willkommen!

Alle Termine