SPD-Fraktion Bamberg will Errichtung von Tiny Houses im Stadtgebiet möglich machen

Veröffentlicht am 05.10.2020 in Ratsfraktion

Tiny House auf Anhänger. Quelle: Wikimedia Commons

Die SPD Fraktion strebt an, dass in Zukunft vermehrt Grundstücke für Tiny-Häuser zur Verfügung stehen. Die SPD Stadträte Heinz Kuntke und Ingeborg Eichhorn halten deren Erwerb und Errichtung für eine sinnvolle Ergänzung um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Bei Tiny-Häusern handelt es sich um kleine Gebäude, die wenig Fläche verbrauchen und ökologisch sinnvoll sind.

Die SPD-Stadtratsfraktion hatte bereits am 2.7.2018 auf Initiative des Stadtrats Felix Holland einen Antrag bei der Stadt gestellt, dass die Möglichkeiten der Aufstellung von Tiny Houses prüfen solle. (Hier geht es zum Original-Artikel von 2018 >>>  


Kuntke und Eichhorn haben deshalb erneut einen Antrag gestellt, dass die Verwaltung Vorschläge für Baugebiete erarbeitet, wo Tiny-Häuser errichtet werden können. Diese Vorschläge sollen dem Stadtrat zur Billigung vorgelegt und in das laufende Flächennutzungsverfahren eingebracht werden.

Der Erwerb bzw. die Errichtung von Tiny-Häusern kann preisgünstig erfolgen und stellt eine sinnvolle Alternative zum herkömmlichen Erwerb von Einfamilienhäusern und Eigentumswohnungen vor allem für Personen mit geringem oder mittleren Einkommen dar, erklärten Kuntke und Eichhorn abschliesend.

 

Homepage SPD Kreisverband Bamberg-Stadt

Termine

Alle Termine öffnen.

22.10.2020 - 22.10.2020 OV Bamberg-Ost Gartenstadt Kramersfeld: Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen
Liebe Genossinnen und Genossen, wir laden Euch ein zur nächsten Ortsvereinssitzung,  die zugleich Jahresh …

Alle Termine