Bamberg: Klaus Stieringer bleibt SPD Fraktionsvorsitzender

Veröffentlicht am 08.04.2020 in Ratsfraktion

Bamberg. Die SPD Stadtratsfraktion setzt für die kommenden Jahre auf ihren bisherigen Fraktionsvorsitzenden Klaus Stieringer. Auf der ersten Sitzung nach der Kommunalwahl wurde der bisherige SPD-Fraktionsvorsitzende Klaus Stieringer einstimmig in seinem Amt bestätigt. In seiner Antrittsrede bedankte sich Klaus Stieringer zunächst bei den ausscheidenden SPD-Stadträt*innen Karin Gottschall und Christoph Starke für ihr "beeindruckendes und nachhaltiges Engagement zum Wohle der Stadt Bamberg".

Im Rahmen einer ersten Wahlanalyse ordnete der alte und neue Fraktionsvorsitzende auch das Ergebnis zur Oberbürgermeisterwahl ein. „Der überragende Vertrauensbeweis der Bürgerschaft für Andreas Starke hat wieder einmal deutlich gemacht, wie wichtig es ist, mit Bürgernähe, Kompetenz und Integrationskraft eine Stadtgesellschaft zusammenzuhalten“, so Klaus Stieringer. Die Tatsache, dass Andreas Starke bei der Stichwahl das beste Ergebnis in Oberfranken erzielt hat, sei nach Einschätzung von Klaus Stieringer auch auf die Geschlossenheit und den Einsatz der Bamberger SPD zurückzuführen. „Dieser Wahlkampf war in ganz besonderer Weise geprägt durch den Zusammenhalt aller Stadtratskandidat*innen mit Partei, Fraktion und Oberbürgermeister. In Anbetracht der aktuellen SPD-Umfragewerte in Bund und Land, ist die Bamberger SPD trotz leichter Verluste mit dem Wahlergebnis zufrieden“, resümierte Stieringer.

Die SPD-Fraktion ist nach Angaben ihres Vorsitzenden bereit, eine zentrale Rolle bei der zukünftigen Gestaltung der Stadt und bei der Bewältigung der Corona-Krise zu übernehmen. „Die SPD führt derzeit Sondierungsgespräche, um für stabile Verhältnisse im neuen Stadtrat zu sorgen. Vor dem Hintergrund der Corona-Krise und den daraus resultierenden Herausforderungen setzen wir auf ein starkes und stabiles Bündnis im zukünftigen Stadtrat. Wir stehen vor historischen Herausforderungen, die nur im engen Schulterschluss von Stadtrat, Verwaltung und Bürgerschaft gelöst werden können“, so Klaus Stieringer. 

Insbesondere vor dem Hintergrund der Corona-Krise ist es absehbar, dass die städtischen Finanzen im Mittelpunkt der künftigen Arbeit im Bamberger Stadtrat stehen werden. „Die Konsolidierung des Stadthaushaltes und die nachhaltige Unterstützung der regionalen Wirtschaft mit unseren Handwerksbetrieben, Fach- und Einzelhandelsgeschäften, Dienstleistern, Freien Berufe sowie den Kulturschaffenden werden die wichtigsten Herausforderungen des neuen Stadtrates sein“, betonte Klaus Stieringer. Ausdrücklich lobte die SPD-Stadtratsfraktion das kommunale Krisenmanagement durch den Oberbürgermeister Andreas Starke, mit dem umfangreichen Maßnahmenpaket durch die Stadt, Sparkasse, Stadtbau, Stadtwerke sowie das vielfältige ehren- und hauptamtliche Engagement vieler Menschen, Vereine und Unternehmen der Region. „In der Krise rückt Bamberg näher zusammen. Die vielen Hilfs- und Unterstützungsangebote sind ein positiver Hoffnungsschimmer und ein starkes Signal der Geschlossenheit in diesen schwierigen und dunklen Zeiten“, lobte Stieringer.

Neben der Wahl des Fraktionsvorsitzenden stand auch die Wahl eines Fraktionsgeschäftsführers auf der Tagesordnung der SPD-Fraktionssitzung. Die Mitglieder der SPD-Stadtratsfraktion wählen den 30-jährigen Politikwissenschaftler Olaf Seifert von der Universität Bamberg einstimmig zum neuen Fraktionsgeschäftsführer.

 

Homepage SPD Kreisverband Bamberg-Stadt

Termine

Alle Termine öffnen.

26.09.2020, 17:00 Uhr - 20:30 Uhr Jusos Bamberg-Stadt: Jahreshauptversammlung und Restart
Einladung zur Jahreshauptversammlung Liebe Genoss*innen …

Alle Termine